Das Ehrenamt, eine der wichtigsten Säulen unserer Gesellschaft

Ob im Fußballklub, im Seniorenheim oder in einer Unterkunft für Geflüchtete: Im Jahr 2018 gab es laut Statista in der deutsch­sprachigen Bevöl­kerung ab 14 Jahre 14,87 Millionen Personen, die ein Ehrenamt ausübten bezie­hungs­weise unent­geltlich für andere tätig waren. Doch nicht alle Ehren­amt­lichen, darunter etwa Vorstände in gemein­nützigen Heimat- oder Tierschutz­vereinen, sind automatisch in der gesetzlichen Unfall­ver­sicherung abge­sichert. Das weiß nicht jeder, wie Matthias Franke erklärt: „Das Thema erscheint einem nebensächlich. Man will helfen und macht sich keine Gedanken, welche Konsequenzen es hat, wenn einem etwas passiert.“ Dass sich der Unfall beim Verteilen der Kirchen­zeitung zugetragen habe, sehe er als kleines Glück, denn somit sei er über die gesetzliche Unfall­versicherung, die es für Ehren­amtliche im Bereich der katholischen Kirche gibt, pflicht­versichert gewesen.

Besteht kein gesetz­licher Versicherungs­schutz, können bestimmte Organi­sationen wie Sportvereine ihre bürgerschaftlich Engagierten über eine freiwillige Versicherung absichern. Es zeigt sich jedoch, dass diese Möglichkeit nach wie vor nicht allen bekannt ist. Auch gehen einige Vereine und Vereins­mit­glieder davon aus, dass jedes Mitglied versichert werden kann. Dem ist nicht so. Einrich­tungen sollten daher im Rahmen ihrer Fürsorge­pflicht sicher­stellen, dass ihre ehren­amtlich Engagierten versichert sind – und dass die Ehren­amtlichen sich darüber informieren, ob sie im Falle eines Unfalls in der gesetz­lichen Unfall­versicherung abgesichert wären.

Quelle: Certo Portal (Magazin für Sicherheit und Gesundheit)

Sie benötigen weitere Informationen? Dann können Sie uns gern telefonisch +49 3441 71 82 75 0 oder per Mail unter info@gerhardt-ingenieure.de kontaktieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.