Hygieneanforderungen bei ambulanten Operationen

Zielgruppe

  • Ärzte die Operationen im ambulanten Bereich durchführen
  • Hygienepersonal
  • Medizinisches Assistenzpersonal die an den Operationen beteiligt sind und die die Vor-, Nach- und Aufbereitung des Op-Materials durchführen

IHR NUTZEN

  • Sie erlernen die Grundlagen der Infektionshygiene, um in einem entsprechenden Hygieneplan innerbetriebliche Verfahrensweisen zur Infektionshygiene festzulegen.
  • Dieses Seminar unterstützt Hygienebeauftragte, ihr bereits erworbenes Wissen zu untermauern, aktuelle Änderungen in das hygienische Handeln zu integrieren und mit Mitteln der modernen Kommunikation an die Mitarbeiter weiterzugeben.
  • Darüber hinaus behandelt dieses Seminar die wichtigen Aufgaben der mikrobiologischen Qualitätskontrolle und der Überwachung der Hygiene- und Desinfektionspläne.

ALLES ÜBER DIESES SEMINAR

Warum dieser Kurs?

Gut geschultes Personal in Arzt-/Zahnarztpraxen, ambulanten Diensten, Kliniken und Pflegeheimen kann einen wertvollen Beitrag zur Patientensicherheit leisten. Das umfangreiche Schulungsangebot im Bereich Hygiene unterstützt den präventiven Ansatz zur Vorbeugung nosokomialer Infektionen auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und unter Berücksichtigung aktuell rechtlicher Vorgaben.

Hygienebeauftragte und Medizinische Fachangestellte (MFA) sind in der Einrichtung für ambulantes Operieren (AOP) als Teil des gesamten Praxisteams tätig. Sie sind in allen Fragen der Hygiene und Infektionsprävention bei Patienten und Personal wichtige Vermittler zwischen der (ärztlichen) Einrichtungsleitung und den nicht-ärztlichen Mitarbeitern der Einrichtung. Sie fungieren als Vorbilder, Multiplikatoren sowie als Ansprechpartner und tragen damit entscheidend zur Akzeptanz und Umsetzung erforderlicher Hygienemaßnahmen im medizinischen und insbesondere operativen Alltag der Einrichtung bei.

Was Sie lernen

Unser praxisnahes eintägiges Seminar vermittelt Ihnen die Hygieneanforderungen beim ambulanten Operieren. Sie kennen danach:

  • Infektionsschutzgesetz
  • Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention des Robert-Koch-Instituts (KRINKO): „Hygiene bei Injektionen und Punktionen, Reinigung und Desinfektion von Flächen, Hygiene beim ambulanten Operieren sowie zur Prävention und Kontrolle von MRSA-Keimen“
  • Hygienerelevante Bauliche Maßnahmen
  • Betriebliche-organisatorische Maßnahmen
  • Allgemein geltende Hygienemaßnahmen

SEMINAR BUCHEN

INHOUSE ANFRAGEN

Sie möchten einen Kurs als Inhouse-Seminar?
Rufen Sie hier an:
03441 718 275 0
oder nutzen Sie unser Anfrageformular

Einfach via E-Mail für dieses Seminar anmelden

Ihre Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Seminars verwendet

56 Hygieneanforderungen bei ambulanten Operationen
*) ab 3 Seminarplätze und auf jeden weiteren gebuchten Platz 2% Rabatt!
Wird gesendet

Allgemeine Geschäftsbedingungen
(AGB)

Mit Ihrer Registrierung erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für dieses Kursangebot an. Bitte nehmen Sie eine Registrierung nur vor, wenn Sie die AGB gelesen haben.

Fragen zum Kurs oder AGB?

Es ist noch etwas unklar? Sie haben noch weitere Fragen zum Kursangebot oder den AGB?

03441 718 275 0
03441 22 65 67
info@gerhardt-ingenieure.de